Kredit für Eigentumswohnung
Kreditangebote vergleichen & sparen

Den passenden Kredit für die Eigentumswohnung finden

Mit dem Kreditrechner tausende Euro sparen

Kreditvergleich schützt vor teuren Kreditverträgen

So zufrieden sind unsere Nutzer

 

Bewertungen zu versicherungsriese.de

Was können Sie von uns erwarten?

Unser Versprechen

Als unabhängiger Finanzberater beraten wir Sie in allen Kreditangelegenheiten neutral und faktenbasiert. Bei uns finden Sie aktuelle Vergleiche zahlreicherer Banken. Hier erfahren Sie nicht nur, welcher Kredit am günstigsten ist. Wir zeigen Ihnen außerdem, welcher Kredit am besten zu Ihnen passt. Zudem informieren wir Sie in unserem Kreditratgeber über alle Fragen rund um Zins- und Tilgungsraten.

Das könnte Sie auch interessieren

Erfahren Sie hier, welcher Kredit am günstigsten für Sie ist!

 

Pfeil zum Versicherungsvergleich

Das Wichtigste in Kürze

  • Mit einem Kredit für die Eigentumswohnung lässt sich der eigene Wohntraum erfüllen. Durch einen Kreditvergleich können Kaufinteressenten den günstigsten Kredit für die Eigentumswohnung berechnen.
  • Die Planung eines Kreditantrages steht auf zwei Beinen. Einen ersten Überblick über den Kredit für den Wohnungskauf verschafft der Online Rechner. Mit nur wenigen Klicks liefert er vergleichbare und aktuelle Daten. Der persönliche Kreditberater hilft im Anschluss, den Kredit auf die individuelle Situation zuzuschneiden.
  • Ein Kredit für die Eigentumswohnung ist grundsätzlich auch ohne Eigenkapital möglich. Dennoch schrecken einige Banken davor zurück. Andere bieten die komfortable Vollfinanzierung (Eigenheimfinanzierung ohne Eigenkapital) Aber sie fordern dafür auch einiges von ihren Kunden. Trotzdem lohnt sich der Kredit für die Eigentumswohnung ohne Eigenkapital in bestimmten Situationen auch finanziell.

Welche Vorteile bietet die Eigentumswohnung?

Mit der Entscheidung für eine Eigentumswohnung ist der erste Schritt für die eigenen vier Wänden getan. Oder auch der erste Schritt hin zu einer rentablen Geldanlage. Jedenfalls lohnt sich der Kredit für die Eigentumswohnung in mehrfacher Hinsicht. Allerdings liegt vor der endgültigen Entscheidung häufig eine Zeit des Abwägens. Was spricht für, was gegen die Eigentumswohnung. Wer sich nach einem Kredit für die Eigentumswohnung umschaut, weiß in der Regel bereits was er will. Der folgende Überblick zeigt die Vorteile einer Eigentumswohnung auf.

Überschaubarer Wohnraum in guter Lage

Eigentumswohnungen in begehrter Wohnlage gehören zu den beliebten Objekten typischer Stadtmenschen. Denn die Wohnung im Stadtzentrum oder dessen Nähe sorgt dafür, dass alltägliche Besorgungen ohne weitere Verkehrsmittel erledigt werden können. Auch der Weg zu Cafès, zum Kino und im günstigsten Fall zur Arbeitsstelle lässt sich unkompliziert zurücklegen. Mit einer Eigentumswohnung in Innenstadtnähe sind allein logistisch zahlreiche Vorteile verbunden.

Finanziell liegen Eigentumswohnungen vergleichsweise niedrig

Angenommen der Käufer muss sich zwischen einer Wohnung und einem Haus entscheiden, so liegt die Eigentumswohnung in der Regel preislich unter dem Niveau eines Einfamilienhauses. Zudem fallen die Kosten für ein umgebendes Grundstück höchstens anteilig an. Zwar liegen die Quadratmeterkosten für eine Eigentumswohnung deutlich höher als für ein Haus, aber aufgrund der geringeren Quadratmeterzahlen beziehungsweise der wegfallenden Grundstückskosten fällt der notwendige Kredit für Eigentumswohnung dennoch deutlich geringer aus.

Ebenfalls liegen die Nebenkosten deutlich niedriger. Für jeden Kaufpreis eines Eigenheimes fallen Nebenkosten an. Allerdings müssen Käufer für eine Eigentumswohnung naturgemäß weniger Nebenkosten zahlen.

Überblick über die Nebenkosten für die Eigentumswohnung:

  • Nebenkosten bei Wohnungskauf für Notar, Makler, Grunderwerbssteuer
  • Laufende Nebenkosten für Versicherungen, Müll, Wasser und Grundsteuer
  • Kosten für Hausverwaltung, Instandhaltung, Reparaturen und Rücklagen für die Wohnanlage

Im Vergleich dazu müssen Hauskäufer alle Kosten für Grundstück und Renovierungsmaßnahmen aus der eigenen Tasche finanzieren. Dazu kommt, dass alle das Haus betreffende Maßnahmen selbst in die Wege geleitet werden müssen.

Rückhalt durch die Eigentümergemeinschaft

Was dem einen lästig erscheint, kann für andere ein großer Vorteil sein. Alle Entscheidungen oder baulichen Veränderungen außerhalb der Wohnung werden in der Eigentümergemeinschaft abgestimmt und beschlossen. Die Entscheidungen fallen demokratisch. Miteigentümer, die gut mit Mehrheitsentscheidungen umgehen können, werden die Rückendeckung der Mitbewohner genießen. Schließlich ist die Umbaumaßnahme beispielsweise für eine einbruchsichere Haustüre für alle von Vorteil. Zahlen muss der Miteigentümer allerdings nur seinen Anteil an den Kosten.

Achtung: Überlegen Sie vor der Kaufentscheidung, ob Sie mit solchen Mehrheitsbeschlüssen umgehen können!

Nachbarschaft garantiert

In einer Eigentumswohnung besteht immer eine direkte Nachbarschaft. Tür an Tür mit anderen Menschen. Hier lohnt es sich durchaus, bereits vor dem Kauf der Wohnung ein wenig auf Tuchfühlung zu gehen. Schließlich sind nette Nachbarn immer von Vorteil.

Die Eigentumswohnung als Geldanlage

Nicht selten nehmen Menschen einen Kredit für eine Eigentumswohnung auf, um die Wohnung anschließend zu vermieten. So dient die Eigentumswohnung am Ende als Geldanlage. Eine Investition, die sinnvoll ist. Kann doch die monatliche Rate ganz oder teilweise mit der Miete gedeckt werden. Dennoch birgt die Vermietung auch Risiken und sollte wohlüberlegt sein.

  • In bevorzugten Wohnlagen lassen sich leichter Mieter finden!
  • Achten Sie vor dem Kauf besonders auf den Zustand der Eigentumswohnung!
  • Notwendige Renovierungen müssen vor der Vermietung abgeschlossen sein.
  • Lernen Sie Ihren Mieter persönlich kennen und prüfen Sie dessen Bonität!
  • Wenn Sie die Eigentumswohnung als Geldanlage nutzen wollen, achten Sie darauf, dass sich das Mietverhältnis finanziell auch rechnet!

Kredit für die Eigentumswohnung mit dem Kreditrechner vergleichen

Ohne einen Immobilienkredit lässt sich eine Eigentumswohnung nur selten finanzieren. Dennoch ist Kredit nicht gleich Kredit. Schließlich macht es Sinn, den Kredit für die Eigentumswohnung einem Vergleich zu unterziehen. Keiner will das erstbeste Angebot auswählen. Mit einem Kreditvergleich für die Eigentumswohnung lassen sich aus mehreren guten Angeboten die besten Kredite herausfiltern. Die Zeit, den Kredit für die Eigentumswohnung im Voraus zu berechnen und zu vergleichen, sollte jeder Kreditnehmer einplanen. Eine wohlüberlegte Entscheidung führt zu einem überzeugten Kauf. Eine wichtige Voraussetzung bei derartigen Investitionen.

Tipp: Die besten Angebote finden Sie mit dem Kreditrechner. Informieren Sie sich bereits vor dem Beratungsgespräch mit einem Kreditberater über die möglichen Konditionen für Ihren Wunschkredit. Dadurch sind Sie besser vorbereitet und verstehen die Angebote besser, die der Berater mit Ihnen bespricht.

Kredit für die Eigentumswohnung berechnen

Ein Immobilienkreditrechner lässt sich in Minutenschnelle bedienen. Der Interessent muss lediglich die notwendigen Zahlen bereithalten. Hierzu gehören beispielsweise die Kreditsumme, die mögliche Tilgungsrate oder das Netto-Haushaltseinkommen beziehungsweise der Kaufpreis der Wohnung.

Der Hypothekenrechner für die Eigentumswohnung listet mögliche Kreditinstitute auf. Mit der Eingabe der Postleitzahl lässt sich die Liste zusätzlich örtlich beschränken. Das heißt, die aufgeführten Kreditinstitute agieren vorwiegend in lokaler Nähe des Antragstellers.

Aufgrund der berechneten Ergebnisse lassen sich günstige Kredite für die Eigentumswohnung finden. Dennoch sollte dieser Kreditvergleich nicht absolut gelten. Kreditberater können aufgrund ihres brancheneigenen Fachwissens oftmals günstige Darlehen für eine Eigentumswohnung finden, die auf die Bedürfnisse des Darlehensnehmers besser zugeschnitten sind.

Kredit für die Eigentumswohnung ohne Eigenkapital

Auch wenn die Eigentumswohnung insgesamt günstiger ist, als ein Einfamilienhaus mit Grundstück, liegen die Kosten doch meist außerhalb des Bezahlbaren. In der Regel ist ein Immobiliendarlehen unumgänglich. Doch was tun, wenn bisher noch keine Zeit blieb Eigenkapital anzusparen?

Zahlreiche Kreditinstitute sind auf diesen Fall vorbereitet. Mit einem Kredit für die Eigentumswohnung ohne Eigenkapital (siehe auch Immobilienkredit ohne Eigenkapital)greifen Banken Kaufinteressenten finanziell unter die Arme. Allerdings stecken sie die Hürden für die sogenannte Vollfinanzierung (Eigenheimfinanzierung ohne Eigenkapital) hoch. Schließlich verleiht der Kreditgeber Geld, das der Kreditnehmer wieder zurückbezahlen muss. Und das Risiko ist hoch, wenn kein Eigenkapital vorhanden ist. Entsprechend verlangt das Kreditinstitut optimale Voraussetzungen die Finanzsituation des Interessenten betreffend.

Wann lohnt sich der Kredit für die Eigentumswohnung ohne Eigenkapital

Konservativ gedacht lohnt es sich häufig, erst einmal Geld anzusparen, bevor über einen Wohnungskredit nachgedacht wird. Schließlich belohnen Banken vorhandenes Eigenkapital mit niedrigeren Zinsen. Dennoch gibt es Situationen, die den Wohnungskauf auch ohne Eigenkapital sinnvoll machen.

Ein Beispiel: Wenn die Bauzinsen insgesamt niedrig sind, lohnt es sich, eine Eigentumswohnung auch ohne Eigenkapital zu finanzieren. Wartet der Käufer ab und die Zinsen steigen erst einmal an, kann der Kredit insgesamt deutlich teurer ausfallen. Auch wenn dann vielleicht ein Kapitalgrundstock vorhanden wäre.

Darüber hinaus lohnt es sich, auf dem Wohnungsmarkt genau dann zuzugreifen, wenn die Traumwohnung gefunden ist. Schließlich kann es beim Zuwarten passieren, dass ein anderer Kaufinteressent am Ende die Nase vorn hat.

Voraussetzungen für einen Kredit ohne Eigenkapital

In den Genuss eines Kredites für eine Eigentumswohnung, ohne dass Eigenkapital vorzuweisen ist, kommen nur Besserverdiener. Sie müssen über einen sicheren Arbeitsplatz verfügen und die Schufa-Auskunft darf keine negativen Einträge beinhalten. Anders gesagt, Banken erkundigen sich nach der Bonität des Kreditnehmers.

Zusätzlich prüfen die Banken die Eigentumswohnung selbst. Entsprechend kommt es auch auf den Zustand der Wohnung und die Wohnlage an. Mit einer Toplage und der Eigentumswohnung im guten bis sehr guten Zustand sind die Chancen auf einen Kredit ohne Eigenkapital ungleich höher.

Die Eigentumswohnung – worauf muss ich achten?

Die Besonderheit der Eigentumswohnung liegt darin, dass mehrere solcher Wohnungen in einem Gebäude untergebracht sind. Entsprechend gibt es sowohl persönliches Eigentum, das auch Sondereigentum genannt wird. Zusätzlich bestehen Bereiche, die allen Bewohnern gleichermaßen gehören. Demnach zählen Treppenhaus, Dach, Kellerräume und Haustüren zum Gemeinschaftseigentum aller Miteigentümer. Die Regeln für diese Eigentümergemeinschaft legt die Gemeinschaftsordnung fest.

Mit einem Hausgeld lassen sich beispielsweise laufende Gebühren bezahlen. Hierzu gehören Versicherungen, Verwaltungsaufgaben und Müllentsorgung. Zu den Versicherungen einer Wohnanlage gehören beispielsweise eine Hausbesitzerhaftpflicht für Haus- und Grundbesitz und eine Gebäudeversicherung.

Für den Wohnungseigentümer empfehlen sich zusätzlich weitere Versicherungen wie eine Hausgeldausfallversicherung, eine Rechtsschutzversicherung oder bei vermieteten Wohnungen die entsprechenden Versicherungen für Vermieter.

Wie hat Ihnen dieser Ratgeber gefallen?

[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]
error: